SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse

Marcello Montefrancesco

Straße / Nr.:
Maxfeldhof 5
Plz / Stadt:
85716 Unterschleißheim
Telefon:
089 / 627 00 660
Fax:
089 / 627 00 606 60
Internetadresse:
http://www.sbk.org
E-Mail:
marcello.montefrancesco@remove-this.sbk.org
Logo SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse

Profil

Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK ist Deutschlands größte Betriebskrankenkasse. Die geöffnete, bundesweit tätige gesetzliche Krankenkasse versichert mehr als 1 Million Menschen und betreut über 100.000 Firmenkunden in Deutschland – mit mehr als 1.500 Mitarbeitern in über 100 Geschäftsstellen.

Seit über 100 Jahren steht für die SBK der Mensch immer im Mittelpunkt. Sie unterstützt heute ihre Kunden bei allen Fragen rund um die Themen Versicherung, Gesund bleiben und Gesund werden. Dies bestätigen auch die Kunden. So hat die SBK 2013 den Deutschen Servicepreis erhalten. Beim Kundenmonitor Deutschland mit jährlich 8.000 befragten Versicherten belegte die SBK 2012 zum sechsten Mal in Folge Platz 1 bei der Kundenzufriedenheit. 2012 platzierte sich die SBK im Wettbewerb „Deutschlands beste Arbeitgeber“ zum fünften Mal in Folge unter den besten 100 Unternehmen. Zudem gehört die SBK 2012 wieder zu Europas besten Arbeitgebern.

Da es sich bei der SBK um eine "geöffnete" Betriebskrankenkasse handelt, können alle Interessenten unabhängig von ihrer Firmenzugehörigkeit Mitglied werden und das volle Leistungspaket mit zahlreichen Vorteilen und Sonderleistungen in Anspruch nehmen. 

 

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do und Fr. 09.00 - 13.00 Uhr und 13.45 - 16.00 Uhr , Mi. 10.00 - 13.00 Uhr und 13.45 - 16.00 Uhr

Tätigkeiten

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit Firmen der Siemens-Familie hat die SBK eine hohe Kompetenz entwickelt. Als zukunftsorientiertes Unternehmen ist die SBK Ansprechpartner für Arbeitgeber des HighTech Markt und dessen Umgebung.

Die SBK bietet eine komplette Betreuung zum Thema Gesundheit für Versicherte und Arbeitgeber an.Dienstleistungen im Rahmen einer Betreuung für kooperierende Unternehmen können sein:

  • SBK Betriebsservice (enge und individuelle Zusammenarbeit mit der Personalabteilung zu allen Themen der Sozialversicherung, u.a. Schulungen)
  • Arbeitsplatzanalysen
  • betriebliche Gesundheitspräventionsmaßnahmen zur Reduzierung krankheitsbedingter Fehlzeiten